Hallo:-)

Ich liebe es neue Rezepte auszuprobieren. Verschiedene Geschmacksrichtungen miteinander zu verbinden und neue Gewürze oder Zutaten auszuprobieren.

Heute möchte ich euch ein leckeres Curry vorstellen, na ja, es ist eher eine Suppe:

Hähnchen-Kokos-Curry mit Spinat

Das Rezept ist für 4 Personen.

Vegetarier können das Fleisch z.B. durch Kichererbsen ersetzen.

Gutes Gelingen und einen guten Appetit!!

Zutaten:

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

3 große Tomaten

500 g Hähnchenfilet oder Kichererbsen (je nach Bedarf) meine Empfehlung: 300 g gekochte Kichererbsen

2 EL Öl

1-2 EL Curry

1 EL Mehl

1 Dose (400 ml) ungesüßte Kokosmilch

250 g Wurzelspinat (ich habe 300 g tiefgefrorenen Blattspinat aufgetaut, Wasser abgeschüttet)

Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung:

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Tomaten waschen und würfeln. Hähnchenfilet waschen, trocken tupfen und in Würfel schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch darin rundherum kräftig anbraten. Zwiebel und Knoblauch kurz mitdünsten. Curry und Mehl darüber stäuben, kurz anschwitzen. Kokosmilch und 200 ml Wasser zugießen, auf­kochen. Tomatenwürfel zufügen und alles ca. 10 Minuten köcheln.

Inzwischen Spinat putzen, sehr gründlich waschen und abtropfen lassen. Spinat zum Hähnchencurry geben und zusammenfallen lassen. Curry mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu passt Naan-Brot oder Reis.

Wenn euch das Rezept gefällt und ihr es nachkocht, berichtet mit gerne. Gefunden habe ich es auf https://www.lecker.de

Das Rezept ist wandelbar und ohne weitere Beilagen auch prima für eine Low-Carb-Ernährung.

Mit Kichererbsen wird es vegetarisch bzw. vegan.

Schmeckt auch prima, wenn mehr Spinat dazugegeben wird.

Probiert es auch und berichtet:-)

Eure Marion